DB Museum

Die ganze Welt der Eisenbahn

 

Nürnberg war nicht nur Ausgangspunkt der ersten deutschen Eisenbahn, die Stadt beherbergt mit dem 1899 gegründeten Verkehrsmuseum auch das älteste Haus dieser Art in Deutschland. Seit 1925 befindet sich das Museum in dem damals eigens errichteten Gebäude wenige Meter südlich der Nürnberger Altstadt und nur einige Fußminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

 

DB Museum Nürnberg = Highlight der Burgenstraße und der UNESCO-Welterberoute 6

 

Die Sandstein-Fassade, die einem Renaissance-Palazzo nachempfunden wurde, verrät nicht auf den ersten Blick, dass sich im inneren eine der größten und modernsten Ausstellungen zur Bahngeschichte weltweit verbirgt. Nachdem 1996 die Übernahme des Hauses als Firmenmuseum der neu geschaffenen Deutschen Bahn AG erfolgte, gab dies den Anstoß für eine grundlegende Erneuerung der Ausstellungen und Sammlungen, die heute weitgehend abgeschlossen ist. Ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung des Museums war 2013 die Gründung der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH, in welche das DB Museum am 1. April 2013 mit aufgenommen wurde.

DB Museum in KARTE entdecken!

DIE AUSSTELLUNG - Übersicht

 

Die Ausstellung

 

Im DB Museum in Nürnberg bekommen Sie einen faszinierenden Einblick in die Geschichte der Eisenbahn von ihren Anfängen in Deutschland im Jahr 1835 bis hin zur Gegenwart. Die Ausstellung zeigt mit zahlreichen spannenden Modulen eindrucksvoll, welche dynamische Entwicklung die Technik, Wirtschaft, Kultur sowie Politik nahmen und wie die Eisenbahn die Lebensverhältnisse der Menschen radikal veränderte. Zudem finden Sie in den zwei großen Fahrzeughallen – neben wechselnden Fahrzeugausstellungen mit Exponaten aus zwei Jahrhunderten Eisenbahngeschichte – legendäre Lokomotiven wie den "Adler" und die älteste erhaltene Dampflok Deutschlands, die "Nordgau" sowie den besonders sehenswerten Prunkwagen von Ludwig II. [>> mehr erfahren]

 

Informationen zu den Sonderausstellungen und Veranstaltungen finden Sie [HIER]

sowie im aktuellen Flyer [Flyer als PDF-Download]

 

DB MUSEUM KOBLENZ

Das DB Museum Koblenz wurde am 21. April 2001 als erster Außenstandort des DB Museums Nürnberg eröffnet und wird im Rahmen der Stiftung Bahn-Sozialwerk (BSW) von ehrenamtlichen Mitarbeitern geführt. Das Museum ist im ehemaligen Güterwagenausbesserungswerk im Stadtteil Lützel untergebracht, das 1905 im Rahmen der Umgestaltung und Erweiterung des Güterbahnhofs Lützel als Bahnbetriebswerk Koblenz-Lützel erbaut wurde.

Ursprünglich umfasste das Areal einen großen Ringlokschuppen mit Doppeldrehscheibe, in dem die Güterzuglokomotiven beheimatet waren, sowie die Wagenhalle, in der bis 1995 Güterwagen instandgesetzt wurden. Sie beherbergt heute die ältesten Fahrzeuge des DB Museums Koblenz. Das alte Bahnbetriebswerk wurde in mehreren Abschnitten bis Anfang der achtziger Jahre abgetragen.

Im Freigelände sind weitere Exponate ausgestellt, die Fahrzeugsammlung umfasst inzwischen rund 40 historische Lokomotiven und 50 Reisezug- und Güterwagen.

Die Schwerpunkte der Ausstellung des Standortes Koblenz sind die elektrische Zugförderung und das Reisen mit der Bahn. Zusätzlich zur Präsentation der Originalfahrzeuge erläutern wir diese Themen an Hand von Bilddokumenten und Modellen. Es steht ein Museumskino zur Verfügung, in den Museumsräumen wird die Technik der elektrischen Antriebe anschaulich erläutert.

Im Freigelände befindet sich an der Drehscheibe eine 5 Zoll-Eisenbahn mit Personenbeförderung, ebenso hinter der Lokhalle eine 110 m² große LGB Gartenbahnanlage. Der Modellbahnbereich wird abgerundet durch eine große Trix Express-Anlage. Literatur, Modellbahnartikel und Souvenirs rund um das Thema Eisenbahn finden Sie in unserem Shop am Eingang. [>> Museum in Karte entdecken]

WEITERE INFORMATIONEN | KONTAKT

 

DB Museum Nürnberg

Servicecenter 

Lessingstraße 6, D-90443 Nürnberg

 

Telefon: 0800 32687386 oder 0800 DBMUSEUM 

Telefax: +49 (0) 911 / 219-2121

E-Mail: info@db-museum.de

  

 

Weitere Informationen: www.dbmuseum.de