Fugger und Welser Erlebnismuseum

Auf Tuchfühlung mit den Fuggern und Welsern

 

So spannend kann Geschichte sein: Das Fugger und Welser Erlebnismuseum erzählt von der Bedeutung Augsburgs im 16. Jahrhundert und ihren berühmten Handelshäusern. Ein Erlebnisort für Groß und Klein.

 

Das Museum ist Station auf Ihrer Reise entlang der Romantischen Straße, der Sisi-Straße und der Via Claudia Augusta

 

An der reichen Handelsstadt Augsburg kam im frühen 16. Jahrhundert keiner vorbei. Dafür sorgten bedeutende Kaufmannsfamilien wie die Fugger und die Welser mit ihrer Finanzkraft und ihren immensen Handelsimperien. Noch heute dürfte Jakob Fugger der Reiche (1459 bis 1525) zu den bekanntesten Augsburgern zählen. Mit der Fuggerei hat er sich selbst ein Denkmal gesetzt, das auf keiner Sightseeing-Tour fehlen darf.

 

Das Fugger und Welser Erlebnismuseum ist der ideale Ort, um dieser Blütezeit, der Zeit des "Goldenen Augsburg“, der ehemals Freien Reichsstadt nachzuspüren. Es lässt den Besucher hautnah miterleben, mit welch kaufmännischem Geschick die damaligen Strategen agierten: weniger durch ausgestellte Exponate als durch spannendes "Storytelling", unterstützt von modernster Technik. Als Hauptakteure treten Jakob Fugger der Reiche und Bartholomäus V. Welser auf. Sie sind es, die dem Betrachter Einblick in ihre Gedankenwelt und ihre strategischen Überlegungen geben.

 

Weitere Information unter: www.fugger-und-welser-museum.de

 

Das Fugger und Welser Erlebnismuseum sowie die Routen in KARTE entdecken!

Die Ausstellung

 

Geschichte zum Anfassen

Die Wissensvermittlung ist kurzweilig und spannend. Mit zahlreichen interaktiven Stationen werden 500 Jahre alte Erfolgsstrukturen reflektiert und die Besucher zum Mitmachen angeregt. Anfassen ist hier erwünscht!

Regelrecht eintauchen in die Geschichte der Frühen Neuzeit kann man in den multimedialen Installationen: wie etwa dem Bergwerk, der magischen Galerie "Augsburger Geschlechtertanz" oder in der "Goldenen Schreibstube": Hier werden die historischen Akteure scheinbar lebendig und der Besucher steuert die Informationen selbst.

 

Mit dem Pfeffersäckchen als Begleiter

Bei der Konzeption hatten die Museumsmacher Zielgruppen verschiedenster Herkunft und aller Altersstufen im Blick. Die einzelnen Stationen lassen sich mittels Computer-Chip steuern, versteckt in unterschiedlichen "Pfeffersäckchen": auf Deutsch, Englisch oder in einer kindgerechten Version. Mit Konrad, dem Sohn des Hauptbuchhalters (Matthäus Schwarz) von Jakob Fugger werden Kinder mit eigenem "Handelsbüchlein" durch die spannende Zeitreise geführt. In dem aufwendig restaurierten ehemaligen Gartenhaus aus der Renaissance ist diese Begegnung mit der Vergangenheit auch aufgrund des einzigartigen Gebäudes eine Reise wert. [>> mehr erfahren]

 

WEITERE INFORMATIONEN zum Museum

Logo Deutsche Alleenstraße

Fugger und Welser Erlebnismuseum

Äußeres Pfaffengässchen 23, D-86152 Augsburg

 

Telefon: + 49 (0) 821/ 45097821

E-Mail: info@fugger-und-welser-museum.de

 

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag und Feiertage: 10:00 bis 17:00 Uhr

 

 

Weitere Information zum Museum unter: www.fugger-und-welser-museum.de

 

 

WEITERE INFORMATIONEN zu Augsburg

Logo Deutsche Alleenstraße

Regio Augsburg Tourismus GmbH 

Schießgrabenstraße 14, D-86150 Augsburg

 

Telefon: +49 (0) 821 / 50207-0

Telefax: +49 (0) 821 / 50207-45

E-Mail: tourismus@regio-augsburg.de

Weitere Informationen: www.augsburg-tourismus.de

 

 

Weitere Informationen zu AUGSBURG, Ankerpunkt der GRAND TOUR finden Sie auch [HIER]