Literarische Route Südafrika

Entdecken Sie den MYTHOS SÜDAFRIKA

 

Die "Literarische Route Südafrika" führt Sie zu Landschaften, Orten und Sehenswürdigkeiten, die von den schönsten und bekanntesten südafrikanischen Mythen, Volksmärchen und Legenden erzählen. Und zu weiteren Orten, um die sich spannende und interessante Geschichten ranken, die Einblick in die Geschichte und Kultur Südafrikas geben sowie zu Schauplätzen der Weltliteratur.

Wissen Sie, welcher Europäer im Jahr 1488 zum ersten Mal südafrikanischen Boden betreten hat und wo das war? Oder wodurch sich berühmte Autoren wie die Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer und Bestsellerautoren wie J.R.R. Tolkien und Deon Meyer zu ihren Büchern haben inspirieren lassen? Und wer weiß, welchen Weg Südafrika und auch Indien genommen hätten, wenn einem jungen friedliebenden Inder bei seiner Ankunft 1893 in Südafrika nicht ein zutiefst erschütterndes Ereignis widerfahren wäre?

 

Entlang von sechs Tourenvorschlägen bietet diese neue touristische Route in Südafrika eine Reise zu den zahlreichen Schauplätzen einzigartiger Geschichte und Geschichten sowie zu faszinierenden Orten, die von Touristen bislang oftmals noch unentdeckt geblieben sind.

 

Detaillierte Informationen zum Routenverlauf, den Stationen sowie den Geschichten bekommen Sie

> im Buch MYTHOS SÜDAFRIKA, dem Begleitbuch zur "Literarischen Route Südafrika (siehe unten)

> in der E-Broschüre  [>> zur E-Broschüre zur LITERARISCHEN ROUTE SÜDAFRIKA

 

"Literarischen Route Südafrika" in Karte entdecken!

Eine Reise entlang AMARULA-Route - ein Abschnitt der "Literarischen Route Südafrika" - in 7 Videoclips 
  • Station/Clip 1
    Johannesburg – Die Reise beginnt




    [>> Clip 1]

  • Station/Clip 2
    SabiSand – Beschehrung bei König Löwe




    [>> Clip 2]

  • Station/Clip 3
    Jock Safari Lodge - Auf den Spuren von Jock of the Bushveld



    [>> Clip 3]

  • Station/Clip 4
    Panorama Route - Wo aus Geschichte Geschichten werden



    [>> Clip 4]

  • Station/Clip 5
    Amarula Lapa - "The Spirit of Africa"




    [>> Clip 5]

  • Station/Clip 6
    Camp Jabulani - Die Geschichte eines kleinen Elefanten




    [>> Clip 6]

  • Station/Clip 7
    Royal Malewane – Auf Wiedersehen in Südafrika




    [>> Clip 7]

WEITERE INFORMATIONEN | EMPFEHLENSWERT

 

South African Tourism

Inspirierende Vielfalt  

 

[>> zur Internetseite von South African Tourism]


Das BEGLEITBUCH zur Route > Der literarische Reiseführer MYTHOS SÜDAFRIKA

 

MYTHOS SÜDAFRIKA - Das Begleitbuch zur "Literarischen Route Südafrika"

 

Dieser litearische Reiseführer entführt Sie zu Landschaften, Orten und Sehenswürdigkeiten, die von den schönsten und bekanntesten südafrikanischen Mythen, Volksmärchen und Legenden erzählen. Und zu weiteren Orten, um die sich spannende und interessante Geschichten ranken, die Einblick in die Geschichte und Kultur Südafrikas geben sowie zu Schauplätzen der Weltliteratur.

Wissen Sie, welcher Europäer im Jahr 1488 zum ersten Mal südafrikanischen Boden betreten hat und wo das war? Oder wodurch sich berühmte Autoren wie die Literaturnobelpreisträgerin Nadine Gordimer und Bestsellerautor J.R.R. Tolkien zu ihren Büchern haben inspirieren lassen? Und wer weiß, welchen Weg Südafrika und auch Indien genommen hätten, wenn einem jungen friedliebenden Inder bei seiner Ankunft 1893 in Südafrika nicht ein zutiefst erschütterndes Ereignis widerfahren wäre?

Entlang von sechs Tourenvorschlägen bietet diese neue touristische Route in Südafrika eine Reise zu den zahlreichen Schauplätzen einzigartiger Geschichte und Geschichten sowie zu faszinierenden Orten, die von Touristen bislang oftmals noch unentdeckt geblieben sind.

 

Das Buch können Sie in jeder Buchhandlung (ISBN Nr. 978-3-7616-2329-9) 

oder unter 0221 / 2774885 bestellen.

 


Die Übersichtskarte zur "Literarischen Route Südafrika" aus dem Begleitbuch als Download

Reisen entlang der LITERARISCHEN ROUTE SÜDAFRIKA

Wenn Sie den "Spirit of Africa" live erfahren möchten, bietet der Reiseveranstalter DSAR 3 Selbstfahrer-Reisen durch Südafrika an an. Informationen unter Telefon 0228 / 652929 oder auf der Internetseite [www.dsar.de]