Markgräflerland

Für mehr als einen Augenblick 

 

Angelehnt an die südlichen Ausläufer der Schwarzwaldberge, ausgebreitet zwischen Rhein und Reben lockt das Markgräflerland mit seinen rund 2.000 Sonnenstunden im Jahr zum Ausspannen, Genießen, Erholen, Erleben.

 

Das Markgräflerland = erfahrbar über die Badischen Weinstraße

 

Müllheim, die Weinhauptstadt des Markgräflerlands ist das 7. größte Weinanbaugebiet in Baden Würtemberg. Hier können Sie in eine Region eintauchen, die geprägt ist von Weinbergen, Wiesen und Tälern. Diese prachtvolle, farbenfrohe Landschaft, voller schmackhafter Früchte und eine von der Sonne verwöhnten Natur, warte nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.

 

Hier genießen Sie nicht nur die stille Schönheit und Harmonie der malerischen Landschaft, die geprägt ist von den weiten Ebenen, den sanft geschwungene Weinbergen und den Mittelgebirgszügen des Südschwarzwaldes, sondern auch all das, was diese Region mit Ihren Genüssen zu bieten hat: zahlreiche Kulturdenkmäler, heimelige Orte sowie bodenständige Dörfer und Städtchen.

Das Markgräflerland ist eine Region, die wegen ihrer Thermalquellen und ihrem südlichen Klima schon bei den Römern beliebt  war und bis heute viel Wohlgefühl verbreitet. Charmante Landstädtchen und malerische Winzerdörfer laden zum Verweilen und Entdecken ein. Ein Landstrich, in dem schon immer Literaten und Maler, lebensfrohe Urlauber und Genießer zu Gast sind. Es gibt hier so vieles zu entdecken und zu erleben - in dieser Weinregion, die für viel mehr ist als nur für einen Augenblick.

 

Weitere Informationen: www.markgraefler-land.com

 

[Das Markgräflerland auf YouTube entdecken >>]

Markgräflerland in KARTE entdecken!

Das Markgräflerland entdecken!

 Zu Fuß auf dem Markgräfler Wii-Wegli

 

Das Markgräfler Wiiwegli führt Sie von Weil am Rhein bis Freiburg im Breisgau: Guter Wein, nette Menschen, schöne Landschaft, reiche Kultur, aussichtsreiches Wandern! 

Egal ob im Frühjahr die Obstbaumblüte die Landschaft in ein einziges "Paradiesgärtlein" verwandelt oder ob die prächtigen Farben des Herbstes Reben, Wiesen und Wälder in ein zauberhaftes Farbenspiel verwandelt.... Einkehrmöglichkeiten gibt es am gesamten Wiiwegli zur Genüge. Ebenso die Möglichkeit, bei Weingütern, Winzergenossenschaften, Straußwirtschaften und Winzerstuben Wein zu kosten. [>> mehr]

 

Mit dem Rad entlang dem Oberrheines Römer-Radweg

 

Große Teile Südwestdeutschlands gehörten zwischen dem ersten und fünften Jahrhundert nach Christus zum römischen Weltreich. Von der Zugehörigkeit des Oberrhein-Gebietes zum Imperium Romanum zeugen noch heute zahlreiche Hinterlassenschaften. Die bedeutendsten Plätze römischer Vergangenheit zwischen Grenzach-Wyhlen und Riegel am Kaiserstuhl sind jetzt durch einen 140 km langen Radweg miteinander verbunden, der in beide Richtungen befahrbar ist. Entlang des Radweges sind zahlreiche spannende Museen mit Originalfunden des römischen Alltagslebens sowie noch heute sichtbare Ruinen aus der römischen Vergangenheit zu entdecken. [>> mehr]

 

Mit dem Auto oder Reisemobil auf der Badischen Weinstraße

 

Weinentdecker dürfen sich auf der Fahrt auf imposante Ausblicke über Weinberge und sonnenverwöhnte Täler freuen. Zahlreiche Burgen und Schlösser laden zum Verweilen ein und Winzerdörfer mit verwinkelten Gassen, stattliche Gehöfte und moderne Weinbau-Architektur lohnen immer wieder einen Stopp. Gastfreundliche Winzer laden das ganze Jahr hindurch zu gemütlichen Weinfesten, Weinproben oder zum Urlaub auf dem Winzerhof ein. Entlang der Weinroute auf "Badens Schlummerstraße" empfehlen sich viele ausgezeichnete Gasthöfe und Restaurants mit kulinarischen Hochgenüssen und regionalen Spezialitäten. [>> mehr]

 

Müllheim - Die Weinhauptstadt des Markgräflerland

 

Müllheim - Die Weinhauptstadt des Markgräflerlands

 

Müllheim gilt als die Weinhauptstadt des Markgräflerlands. Neben drei Winzergenossenschaften gibt es zahlreiche Privatweingüter. Hier wuchs auch Adolph Blankenhorn auf, Gründer und erster Präsident des Deutschen Weinbauverbandes.

 

In Müllheim mit seinen 7 Ortsteilen gibt es zahlreiche Weinveranstaltungen, die bekannteste Veranstaltung ist der Müllheimer Weinmarkt, der seit 1872 traditionell am letzten Freitag im April stattfindet.

Das Markgräflerland - Die Heimat eines Pioniers des deutschen Weinbaus

 

Dr. Adolpf Blankenhorn - Ein Pionier des deutschen Weinbaus

 

Einer der größten Verdienste dieses Pioniers des Weinbaus ist die Entwicklung der Pfropfrebe zur Bekämpfung der Reblaus - Blankenhorn hatte hierbei einen entscheidenden Anteil.

 

Als 1868 die ersten Fälle der Reblaus in Europa – in der Provence und an der Rhône – festgestellt wurden, erkannte er sofort die Gefahr. Auf dem Blankenhornsberg betrieb er umfangreiche und kostspielige Versuche mit der Anpflanzung reblauswiderstandsfähiger Sorten. Insbesondere amerikanische Rebsorten pflanzte er an, um sie auf ihre Widerstandsfähigkeit gegen die Reblaus zu untersuchen. [>> mehr erfahren]

 

 

Das Markgräfler Museum Müllheim

 

Das Markgräfler Museum Müllheim 

 

Mehr zum Thema "Wein" im Markgräflerland erfahren Sie [HIER] oder im Markgräfler Museums Müllheim, dass sich im Blankenhornhof, dem ehemaligen Wohnsitz der Familie Blankenhorn befindet [>> zum Museum

 

Das Markgräfler Museum Müllheim ist das wichtigste Regionalmuseum zwischen Freiburg, Mulhouse und der Agglomeration Basel/Lörrach. Auf vier Etagen mit über 1.500 qm Gesamtfläche werden attraktive Dauer- und Sonderausstellungen zu Kunst, Kultur und Geschichte des Markgräflerlandes präsentiert.

 

Hier können Sie auch in die Welt des Weinbaus im historischen Weinkeller eintauchen und Sie sich über die Landschaftsentstehung und frühe menschliche Besiedlung in den Abteilungen Geologie und Archäologie anschaulich informieren.

 

Weinkrimi und Weinlesebuch

 

In Müllheim uff´m Wiiwegli - Weinkrimi und Weinlesebuch

 

Der Kurzkrimi "Das Ende der Reblaus" ist eine von mehreren Geschichten im Weinlesebuch "In Müllheim uff’m Wiiwegli", Geschichten über Menschen aus Müllheim, die auf unterschiedliche Art mit Wein zu tun hatten. Es werden aufgeblättert: Der Markgraf, ein Pionier des Weinbaus, Winzer und Wirte und Kellermeister, die gemeinsam über hundert Jahre im Keller verbracht haben.

 

Der Krimi beschreibt wie die Schweizerin Fabienne den Herbst als Erntehelferin in Müllheim verbringt und  sich in den Winzersohn Karlfrieder verliebt. Als dessen Onkel am Wiiwegli auf dem Luginsland getötet wird und ein Hinweis in das Jahr 1893 führt, ermitteln Fabienne und der Markgräfler Winzer in einem aufregenden Kriminalfall. Zum Glück nur in einem Kriminalroman, der jetzt erschienen ist und wegen dem der Stadt Müllheim der "Weintourismus-Preis Baden-Württemberg 2015" verliehen wurde. Umrahmt werden die Geschichten dabei von zahlreichen Fotos. Ausgehend von einem spannenden Weinkrimi können sich die Gäste dem Thema Wein auf unterschiedlichen Wegen annähern: Durch die Lektüre des Buches, bei kulinarischen Autorenlesungen oder bei einer szenischen Stadtführung mit der Romanfigur Günter Gmelin. [>> mehr]

WEITERE INFORMATIONEN | KONTAKT

Werbegemeinschaft Markgräflerland GmbH

Bismarckstraße 3, D-79379 Müllheim

 

Telefon: 07631-801500 

Telefax: 07631-801508 

E-Mail: info@markgraefler-land.com

 

 

Weitere Informationen: www.markgraefler-land.com